Freitag, 26. Juli 2013

Rezension - Deine Seele in mir

Autorin: Susanna Ernst

Titel: Deine Seele in mir

Genre: Romanze, Fantasie

Version: Taschenbuch, eBook und Neobooks

erschienen: 8. Juli 2011

Seiten: 480

Altersempfehlung: ? Erwachsene




Die Autorin Susanna Ernst wurde 1980 in Bonn geboren und schreibt schon seit ihrer Grundschulzeit Geschichten. Sie leitet seit ihrem sechzehnten Lebensjahr eine eigene Musicalgruppe, führt bei den Stücken Regie und gibt Schauspielunterricht. Außerdem zeichnet die gelernte Bankkauffrau und zweifache Mutter gerne Portraits, malt und gestaltet Bühnenbilder für Theaterveranstaltungen. Das Schreiben ist jedoch ihre Lieblingsbeschäftigung für stille Stunden, wenn sie ihren Gedanken und Ideen freien Lauf lassen will. Ihr Credo: Schreiben befreit. Wer an mehr Informationen interessiert ist, findet diese hier auf der Website.

Kurzbeschreibung:
Amy und Matt sind die allerbesten Freunde, bis im Alter von neun Jahren Amy ermordet wird und Matt gefesselt am Baum alles mit ansehen muss. Er fleht sie im Gedanken an, ihn nicht zu verlassen und Amy fängt diesen Gedanken auf, was unvorstellbare Ereignisse nach sich zieht.
Einundzwanzig Jahre später begegnet Matt der Autistin Julie, die ihm seltsam bekannt vorkommt. Durch seine Massagen werden Erinnerungen und Empfindungen geweckt, die er sich nie hätte träumen lassen.

Meine Meinung:
Im Sommer 2012 habe ich zum Geburtstag mein Kindle bekommen und dank der Empfehlungen von Fabella habe ich erfahren, dass es Neobooks gibt und dort ein tolles Buch erschienen ist. Im Juli 2012 habe ich also dieses Buch schon gekauft. Es hat mir damals sehr gut gefallen und sehr viele Emotionen ausgelöst.

Weil es so toll war, wollte ich gerne eine Rezension schreiben. Nun ist es etwas schwierig dies nach einem Jahr aus dem Gedächtnis zu machen und ich habe dieses Buch jetzt noch einmal gelesen.

Obwohl ich das Buch ja nun kannte, hat es mich stellenweise wieder sehr berührt. Die Autorin hat es wirklich gut verstanden alles so gut zu beschreiben, dass ich mittendrin war. Ich habe mit beiden Elternpaaren gelitten, ich konnte das Verhalten von Amy nachvollziehen und wie schwer alles für sie gewesen sein muss.
Wunderschön war das erneute Zusammenkommen von Julie/Amy und Matt.
Wenn ich jetzt noch weiter  schreiben würde, was mich berührt hat, bei  welchen Szenen ich Tränen in den Augen hatte, wie ich gebangt und gelächelt habe, wo ich wütend war, dann würde ich zuviel vom Inhalt verraten. Das soll jeder Leser für sich selber erfahren.

Ich bin ja ein Fan von wirklichen glücklichen Enden und bei diesem habe ich echt geheult und mir ein anderes gewünscht. Ich hoffe ganz einfach, dass es vielleicht ein weiteres Buch geben wird, was mich dann erfreuen wird.

Fazit:
Ich kann dieses Buch bedingungslos weiterempfehlen. Ich mag keine Liebesromane, aber dieses Buch würde ich nicht in diese Rubrik einordnen. Es gehört für mich in die Rubrik, wunderschöne, phantasievolle Romanze. Schnief, so richtig etwas fürs Herz.

1 Kommentar:

Fabella hat gesagt…

Nun ... ich empfehle, direkt weiterzulesen mit: Das Leben in meinem Sinn (keine Fortsetzung, sondern das zweite Buch von Susanna) .. außerdem kommt im Herbst Blessed - Für Dich will ich leben .... und glaube mir beide sind genau so gut. Anders, aber ebenfalls voller Emotionen :)