Dienstag, 7. Januar 2014

Rezension - Eine Liebe für die Ewigkeit


Autorin: Gabriella Engelmann

Titel: Eine Liebe für die Ewigkeit

Genre: Novelle

Version: eBook

erschienen: 24. Oktober 2013

Seiten: 46

Altersempfehlung: Erwachsene

Verlag: dotbooks

Die Autorin Gabriella Engelmann, 1966 geboren in München, ist gelernte Buchhändlerin. Nach Stationen als Lektorin und als Verlagsleiterin eines Kinderbuchverlages arbeitet sie heute freiberuflich als Literaturscout und Autorin von Romanen für Erwachsene sowie von Kinder- und Jugendbüchern. Gabriella Engelmann lebt und arbeitet in Hamburg.

Kurzbeschreibung, übernommen:
Was ist das schönste Geschenk, das man sich wünschen kann? Für Katja kommt nur eine Antwort in Frage: Liebe. Sie sehnt sich nach einem Mann, der sie in den Arm nimmt und festhält, wenn das Leben wieder einmal beschließt, Achterbahn zu spielen. Was Katja nicht ahnt: Manchmal gehen Wünsche schneller in Erfüllung, als man für möglich hält – und wenn schon nicht auf der Erde, dann an einem anderen Ort …
Eine ebenso gefühlvolle wie turbulente Novelle über die Suche nach dem Glück und die Umwege, die wir dabei manchmal gehen müssen.

Meine Meinung:
Ich hatte mal eine Kollegin, die immer Wünsche ans Universum geschickt hat, uns dabei aber erklärte, dass die Bitte  genau überlegt sein muss und richtig formuliert wird. Das fiel mir ein, als ich las, was Katja sich wünschte und dann sah, was dabei heraus kam.
Bisher habe ich noch keine Bücher von Gabriella Engelmann gelesen, allerdings liegen noch zwei von ihr auf meinem SUB. Nach diesem Buch, was mir vom Schreibstil sehr gut gefallen hat, werde ich die beiden Bücher mal nach oben mogeln, damit sie bald dran sind.
Aber nicht nur der Schreibstil hat mir gefallen, auch die Geschichte ansich und als ich damit ruckzuck  fertig war, hätte ich gerne noch mehr von Katja und Quirin erfahren.
Katja hat in ihrem Leben schon sehr viel trauriges erlebt und als sie am Heilig Abend vor der Bescherung, die sie mit ihrer besten Freundin Anne, verbringen will, noch zum Friedhof geht, um ihre Familie und ihren kürzlich verstorbenen dritten Ehemann zu besuchen, passiert etwas, womit Katja nie im Leben gerechnet hätte. Aber ihr Wunsch wurde dadurch erfüllt.

Fazit:
Ein sehr schönes kurzes Buch, dass man jederzeit zwischendurch lesen kann, nicht nur zur Weihnachtszeit.
Mir hat es gefallen und ich werde es gerne weiterempfehlen. Gerne hätte ich noch etwas mehr gelesen.

Keine Kommentare: