Montag, 3. März 2014

Rezension - Küss niemals Deinen Ex



Autorin: Birgit Kluger

Titel: Küss niemals deinen ex

Genre: Frauenroman mit Spannung

Version: eBook

erschienen: 16. Februar 2014

Seiten: 192

Altersempfehlung: Erwachsene

zu kaufen klick hier und hier



Die Autorin Birgit Kluger begann mit dem Schreiben von Romanen bereits vor zwei Jahrzehnten, fand aber erst in den letzten beiden Jahren die Zeit, sich ernsthaft dieser Leidenschaft zu widmen. Die Weltenbummlerin hat schon auf Mallorca, in den USA und den Seychellen gelebt und wohnt jetzt im Süden Deutschlands.


Kurzbeschreibung, übernommen:
Als spirituelle Lebensberaterin hat man es nicht leicht. Vor allem, wenn man wie Jana Weiss unter chronischem Geldmangel leidet. Jana bleibt also nichts anderes übrig, als einen Auftrag ihrer erfolgreichen Schwester anzunehmen. Mit Hilfe ihrer Fähigkeiten als Kartenlegerin soll sie den verschwundenen Neffen eines Mandanten auffinden. Dumm nur, dass der Tarot ihr im Moment die Antworten verweigert. Jana übernimmt den Auftrag trotzdem. Schnell findet sie heraus, dass sich der Neffe auf Ibiza aufhält. Weiße Strände, Partys, die die ganze Nacht dauern, ein kostenloser Urlaub – Jana muss nicht lange überlegen. Sie fliegt auf die Partyinsel. Dort kommt es aber ganz anders, als geplant. Bald schwirren Jana Kugeln um die Ohren und zu allem Überfluss stellt sich heraus, dass der Gesuchte in Wirklichkeit ihr Ex-Freund ist ...


Meine Meinung:
Ich hatte in der Vergangenheit ja schon mehrfach festgestellt, dass ich so langsam das Gefühl bekomme, zu alt für die so genannte Chick-Lit zu sein. Wobei ich den Begriff bis vor kurzem gar nicht kannte und hier die Bücher bei mir im Genre Frauenroman einordne. Hinzu kommt, dass die Protagonistinnen meist in einem Alter sind, dass sie meine Kinder sein könnten und oft genug staune ich, wie sich die jungen Frauen verhalten. Zu meiner Zeit.... Aber ich schweife ab und werde jetzt zu dem Buch schreiben.

Diesmal fand ich, dass es nicht einfach nur eine leichte Geschichte war, denn es steckte auch sehr viel Spannung drin und bis kurz vorm Ende war ich mir nicht sicher, welche Rolle der Ex von Jana in dem Buch wirklich spielt.
Es hat etwas gedauert, bis ich mich mit der Protagonistin Jana angefreundet hatte, denn nicht immer fand ich ihr Verhalten gut und manche Einstellung konnte ich einfach nicht mit ihr teilen. Aber dann dachte ich daran, wie jung sie noch ist und ich eben doch ein ganzes Teil älter bin und andere Berufserfahrungen habe.
Unter diesem Aspekt konnte ich die Geschichte dann auch so richtig genießen. Zum Glück bekam Jana Unterstützung von ihrer Freundin Vanessa und die beiden gerieten in manch komische und auch gefährliche Situation. Ich stecke ja meist mitten drin in so einer Geschichte und deshalb war ich genau wie Jana, traurig, als Lex in eine ausweglose Situation geriet und es gar nicht gut für ihn aussah.  Nun war ich auch an einem Punkt, an dem ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen konnte und unbedingt in einem Rutsch lesen wollte, weil ich neugierig war, wie es denn ausgeht.

Das Buchcover gefällt mir, weil ich es ungewöhnlich finde und würde ich das Buch auf einem Verkaufstisch liegen sehen, wäre es sicher ein Grund gewesen, es in die Hand zu nehmen und den Klappentext zu lesen.

Von Birgit Kluger hatte ich bisher schon ein Buch  gelesen, allerdings bevor ich mit den Rezensionen begonnen habe. Dadurch wusste ich aber, dass mir der Schreibstil gefallen hat und ich war gerne bereit, dieses Buch zu lesen.

Fazit:
Wer ein Buch mit leichter Lektüre, aber mit einer Prise Humor und Spannung versehen, sucht, der wird hier fündig werden. Ich kann dieses Buch weiterempfehlen, denn ich nehme auch an, dass nicht jeder so kritisch wie ich sein wird und offener für diesen Genre ist.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen