Donnerstag, 21. August 2014

Rezension - Mitten ins Herz


Autorin: Petra Röder

Titel: Mitten ins Herz

Genre: Romantik - Thriller

Version: eBook und Taschenbuch

erschienen: 11. August 2011

Seiten: 209

Altersempfehlung: Erwachsene



Die Autorin Petra Röder lebt mit ihrem Mann und sechs Katzen im wunderschönen Nürnberg. Bevor sie als Autorin große Erfolge feierte, arbeitete die achtfache Dart-Weltmeisterin als selbstständige Illustratorin. Auch heute noch gestaltet sie einige ihrer Cover selbst.
Der Name Petra Röder steht für gefühlvolle Liebesromane, bei denen auch Spannung und Humor nicht fehlen dürfen.

Kurzbeschreibung, übernommen:
Summer Kingsley lebt in Chicago und könnte eigentlich glücklich sein, wäre da nicht ihr Ehemann David, ein herrschsüchtiger Tyrann. Summers Ehe wird mit jedem Tag unerträglicher. Sie nimmt allen Mut zusammen und flieht heimlich nach Key West. Dort trifft sie ihren Jugendfreund Jake, der kurz vor seiner eigenen Hochzeit steht. Doch gegen ihre Gefühle sind beide machtlos und Jake trifft eine folgenschwere Entscheidung. Unterdessen macht sich David auf die Suche nach seiner Frau. Er will sie zurück und dafür ist ihm jedes Mittel recht, sogar ein Mord.

Meine Meinung:
Bevor ich Rezensionen auf meinem Blog veröffentlichte, hatte ich dieses Buch in der eBook-Version  schon mit Begeisterung gelesen. Bei einer Sommeraktion in diesem Jahr habe ich dieses Buch gewonnen und die Freude war groß, als ich das Buch mit einer persönlichen Widmung in der Hand hielt.
Heute habe ich dieses Buch zum zweiten Mal gelesen und den Beweis angetreten, dass man auch Bücher deren Ende man kennt, ruhig ein weiteres Mal lesen kann. Der Spannung tat es keinen Abbruch.

Summer schafft es endlich ihren überaus brutalen Mann zu verlassen. Allerdings muss sie mit der ständigen Angst leben, dass er sie findet. Sofort war ich mit meinem Herzen natürlich auf der Seite von Summer und ihrem Mann David hätte ich am liebsten sonstwas an den Hals gewünscht.
Petra Röder hat sehr fesselnd beschrieben, auf welchen Weg sich Summer nun macht und was sie so alles erlebt und auch kennen lernt oder wiedersieht. Gleichzeitig konnte ich als Leserin verfolgen wie David sich auf die Suche macht und nicht gerade zartfühlend dabei ist. Leider kommt einem oft Kommissar Zufall zu Hilfe und er sucht sich auch nicht unbedingt die nettesten Leute aus, denen er hilft. Auf jeden Fall wurde es immer spannender und obwohl ich das Ende ja kannte, hatte mich das Buch wieder in seinen Bann gezogen.

Fazit:
Romantik und Spannung, beides hat Petra Röder wunderbar miteinander verknüpft und ich kann dieses Buch auf jeden Fall empfehlen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen