Donnerstag, 16. Oktober 2014

Rezension - Herzblut 2 - Stärker als der Tod


Autorin: Melissa Darnell

Titel: Herzblut - Stärker als der Tod

Genre: Fantasy

Version: eBook und broschiert

erschienen: 10. August  2013

Seiten: 448

Altersempfehlung: Jugendliche und Erwachsene

Verlag: darkiss



Die Autorin Melissa Darnell war von klein auf buchversessen. Sie hat über 70 Titel verfasst, lektoriert oder gestaltet. Frühe Texte haben ihr so unterschiedliche Preise eingebracht wie eine Harry-Potter-Gesamtausgabe und ein Pony inklusive Futter. Mit ihrem Mann und zwei Kindern lebt Darnell heute in South Dakota, schaut am liebsten „True Blood“ und probiert gern neue Haarfarben aus.


Kurzbeschreibung, übernommen:
Wenn du deinen Freund vor dem Tod rettest, indem du ihm das menschliche Leben nimmst - was würdest du tun? Savannah weiß, dass sie Tristan nicht lieben darf. Sie hat es dem Hohen Rat der Vampire geschworen. Es ist zu riskant. Was, wenn ihr Blutdurst erwacht? Wenn durch sie der Waffenstillstand zwischen den Vampiren und Tristans Familie, dem magischen Clann, zerstört wird? Sie sollte Tristan aus dem Weg gehen. Aber das ist unmöglich, denn jeden Tag sehen sie sich in der Jacksonville High, und wenn sich ihre Blicke kreuzen, will Savannah nur ihn … Noch während sie versucht, sich an ihren Schwur zu halten, stacheln dunkle Mächte einen Krieg zwischen ihren Welten an. Die Gefahr bringt Savannah und Tristan wieder zusammen - aber die Folgen sind unwiederbringlich!


Meine Meinung:
Puh, das geht ja gleich spannend weiter. Und immer wieder kommen diese Machtkämpfe und Intrigen zum Vorschein. Tristan und Savannah haben es wirklich nicht leicht, jeder macht ihnen Vorschriften: der Rat, die Eltern und der Clann. Die Mitschüler machen es beiden ebenfalls nicht leicht. Sie müssen sehen, wie sie die Versprechen, die sie abgeben mussten, einhalten und sich gleichzeitig gegen ungerechte oder herausfordernde Behandlungen zur Wehr setzen.
Inzwischen sind Anne und Ron sehr gute Freunde, was für alle sehr wichtig ist.

Aber es zeigt sich auch wieder, dass das Leben in dem kleinen Ort nicht leicht ist. Immer spricht sich alles schnell herum.
Auch diesmal spielt das Alltagsschulleben eine große Rolle. Die jungen Leute haben sehr viele Termine,  egal, ob es sich um Bälle - Football oder andere Partys dreht.

Mit Spannung hat dieses Buch begonnen, mit Spannung endet es. Auch diesmal könnte der Leser hier mit dem Buch abschließen, wenn er nicht so neugierig ist, wie ich es bin.

Fazit:
Auch das zweite Buch hat mich gefesselt und natürlich mache ich mit dem nächsten weiter, was ich allen Lesern ebenfalls empfehlen möchte.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen