Dienstag, 5. Mai 2015

Rezension - Das Cupcake Syndrom



Autorin: Natalie Crownberg

Titel: Das Cupcake Syndrom

Genre: Frauenroman, Romanze

Version: eBook

erschienen: 20. April 2015

Seiten: 239

Altersempfehlung: Erwachsene



Die Autorin Natalie Crownberg wohnt mit ihrem Mann und zwei Kindern in der Nähe von Frankfurt. Sie lebt seit 20 Jahren in Deutschland und ist eher durch Zufall zum Schreiben gekommen.

Kurzbeschreibung, übernommen:
Um das Café ihrer Oma zu übernehmen und wieder Ordnung in ihr Leben zu bringen, zieht Lara von Köln nach Mayen. Dort trifft sie Nico, der nicht nur cool und gut aussehend, sondern auch ihr Nachbar ist. Auch wenn Lara ihn richtig heiß und sexy findet, schafft sie es, ihrem Entschluss männerfreies Leben zu führen treu zu bleiben. Bis er eines Morgens in ihrer Dusche steht. Nackt.

Meine Meinung:
Bei der Suche nach einer leichten Lektüre habe ich dieses Buch gefunden. Obwohl ich nicht der große Fan von Liebesromanen bin, habe ich dieses eBook auf meinen Reader geladen und kann im Nachhinein schreiben, dass es eine gute Idee war. Diese humorvoll geschriebene Geschichte hat mich immer wieder zum Lachen gebracht.
Lara und Nico sind Nachbarn, die sich sehr sympathisch sind. Allerdings machen sie sich das Leben und das Zueinanderfinden sehr schwer. Immer wenn ich dachte, nun haben sie es geschafft, passierte wieder etwas unvorhergesehenes. Leider kann und will ich hier nicht  sehr ausführlich Szenen und Dialoge beschreiben, die mich so sehr zum Lachen gebracht haben. Aber erwähnen möchte ich doch, dass ich zu gerne  bei dem Gespräch der Erziehungsberechtigten und der Kundin dabei gewesen wäre. Und auch bei anderen Situationen wäre ich liebend gerne ein Mäuschen gewesen und hätte die beiden beobachtet.
Beide Protagonisten waren mir sehr sympathisch, aber auch Chiara, die tolle beste Freundin von Lara mit ihren Ideen und Marianne und Ewa, die beiden liebenswerten und hilfsbereiten guter Geister.
Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen, selten habe ich so viele witzige Dialoge in einer Romanze gelesen.
Dieses Buch war das erste der Autorin und ich würde mich freuen, noch weitere von ihr zu lesen. Zumindest über ein weiteres, denn Chiara hat einen Geburtstagswunsch geäußert und den könnte Lara ihr doch erfüllen. Spaß gäbe es dabei sicher.
Das Buchcover sagt mir jetzt nicht so besonders zu, ich selber hätte wahrscheinlich eher ein Foto mit Cupcakes oder anderen Kleingebäck genommen. Die Schrift erscheint in meinen Augen etwas verschwommen. Übrigens, im Buch erfahre ich, wie sich das Cupcake Syndrom äußert, höchst gefährlich kann ich da mit einem Augenzwinkern sagen.

Fazit:
Wer Lust auf ein humorvolles Buch, gewürzt mit etwas Erotik, hat, sollte sich dieses Buch auf den Reader laden. Ich kann mir vorstellen, dass es anderen ebenfalls viel Spaß bereiten wird.

Übrigens, was ich noch erwähnen wollte, ich habe nach dem Lesen Kontakt zu der Autorin aufgenommen. Zum einen, weil mir auch Rechtschreibfehler aufgefallen sind und ich im WWW nichts persönliches von ihr finden konnte. Da ich in meinen Rezensionen wenigstens kurz die Autoren vorstellen möchte, habe ich ihr eine Mail geschrieben. Sie hat sehr nett geantwortet, was ich ganz toll fand, denn gerade jetzt werden Blogger wieder angegriffen, weil sie es wagen, auf Fehler hinzuweisen. Aber es gibt auch sehr nette Autoren, die dankbar für Hinweise sind. So habe ich auch erfahren können, dass dieses "Gute-Laune-Buch" wie die Autorin es nennt, eher zufällig geschrieben und noch zufälliger veröffentlicht wurde. Wenn ich also bedenke, dass es ein Erstlingswerk ist, möchte ich vielen den Kauf ans Herz legen, denn das sollten wir Leser unterstützen und ich hatte wirklich viel Spaß beim Lesen.

1 Kommentar:

Barbara Diehl hat gesagt…

Schön, dass es Dir dann doch noch gefallen hat.

Ich hab momentan noch ein paar Bücher in der Warteschleife, aber das könnte mir auch gefallen.

Viele Grüße und schönen Dienstag
Babsi