Montag, 4. Januar 2016

Rezension - Liebesglück in Virgin River


Autorin: Robyn Carr 

Titel: Liebesglück in Virgin River - Band 19 

Genre: Roman

Version: eBook und Taschenbuch 

erschienen: 10. September 2015

Seiten: 316

Altersempfehlung: Erwachsene

Verlag: Mira Taschenbuch


Robyn Carr ist nicht nur Nr. 1-New York Times-Bestsellerautorin, sondern sie wurde auch mit dem RITA-Award ausgezeichnet. Sie hat mehr als vierzig Romane geschrieben, darunter die von den Kritikern hochgelobte Virgin-River-Reihe. Zusammen mit ihrem Mann lebt sie in Las Vegas.

Kurzbeschreibung, übernommen:
Menschen mit Obstkörben, spielende Kinder und Apfelbäume, soweit das Auge reicht: Die Apfelernte ist die schönste Zeit auf der Plantage von Tom Cavanaugh. Eigentlich hatte der Ex-Marine nie vorgehabt, den Familienbesitz zu übernehmen. Doch seit er nach Virgin River zurückgekehrt ist, verspürt er den Wunsch, sesshaft zu werden und eine Familie zu gründen. Vielleicht mit Darla, der Witwe seines verstorbenen Freundes, um die er sich nach ihrem schweren Verlust kümmert? Tom hat ganz genaue Vorstellungen, wie seine Zukünftige sein sollte - auf keinen Fall wie die zierliche Erntehelferin Nora Crane. Aber warum rührt die temperamentvolle alleinerziehende Mutter sein Herz auf eine Weise, die er bisher nicht kannte?

Meine Meinung:
Genau wie die anderen Bücher dieser Serie war auch dieses sehr schön zu lesen.
Wer die Autorin und ihre Bücher kennt, weiß, wie die Geschichte abläuft, trotzdem  ist es immer wieder fesselnd. Ich habe mich gefreut, alte Bekannt wieder zu treffen, allerdings standen diesmal Tom und Nora sehr im Vordergrund und die Bewohner vom Örtchen traten mehr in Nebenrollen auf.
Begeistert bin ich, weil der Autorin immer etwas Neues einfällt.

Tom hat eine große Apfelplantage und sucht Arbeiter. Nora hat zwei kleine Kinder und braucht Arbeit und Geld. Nach anfänglichen Schwierigkeiten kommt sie mit der Arbeit bestens zurecht. Auch entwickelt sich ihr Verhältnis zu Tom sehr erfreulich. Seine Großmutter Maxie mag Nora und ihre beiden kleinen Töchter und wünscht sich ... na, was wohl? Ich verrate nichts, denn es taucht noch eine weitere Dame auf, die ein Auge auf Tom geworfen hat.

Fazit:
Leser der Serie werden dieses Buch sicher nicht verpassen und wohl ebenfalls Gefallen daran finden. Denn trotz aller Schicksalspäckchen, die jeder mit sich herumträgt, gelingt es den Protagonisten immer einen Weg zu finden und am Glück sind alle glücklich.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen