Montag, 30. Mai 2016

Rezension - Love on Air - Verliebt in London


Autorin: Dorothea Stiller

Titel: Love on Air -Verliebt in London

Genre: Frauenroman

Version: eBook

erschienen: 13. Mai 2016

Seiten: 247

Altersempfehlung: Erwachsene

Verlag: Forever by Ullstein




Die Autorin Dorothea Stiller, 39, arbeitet als Lehrerin für Deutsch und Englisch und schreibt, wann immer sie dazu Zeit findet. Die verheiratete Mutter von zwei kleinen Kindern lebt mit ihrer Familie und Katze Schnappi am Rande des Ruhrgebiets, fühlt sich aber auch in Großbritannien zuhause, wo sie ein Jahr als Assistant Teacher verbrachte.


Kurzbeschreibung, übernommen:
Sarina hatte schon immer eine klare Vorstellung von ihrem Traummann. Als sie Leo begegnet, weiß sie: Das ist er! Doch nach einer gemeinsamen Nacht ist er auf und davon nach London – ohne seine Telefonnummer zu hinterlassen. Sarina hatte nie eine Chance, ihm ihre Gefühle zu gestehen. Kurzentschlossen kratzt sie ihr letztes Geld zusammen und reist ihm hinterher. In einem Hostel lernt sie die flippige Finnin Päivi kennen und macht sich mit ihr auf eine turbulente Suche. Dabei treffen sie auf Nathan – Roadie einer berühmten Rockband – und landen kurzerhand im Tourbus. Geraten Sarinas Gefühle ins Wanken oder gelingt es ihr mit Päivis Hilfe, Leo auf die Spur zu kommen und ihn für sich zu gewinnen? Eine Liebeserklärung an eine einzigartige Stadt und an den einen wahren Mann.


Meine Meinung:
Als großer Fan von London bin ich natürlich sofort dabei, wenn es darum geht, ein Buch zu lesen, dessen Geschichte in dieser Stadt spielt. Und ich hatte dann auch das große Vergnügen und konnte mit der Protagonistin mir bekannte Orte besuchen und sogar neue kennen lernen. Allerdings steht ja nicht die Stadt im Vordergrund, sondern Sarina.
Sarina hat sich als junges Mädchen ein Bild von ihrem Traummann zusammen gestellt und meint diesen nun in Leo, mit dem sie eine Nacht verbracht hat, gefunden zu haben. Mir kam das etwas sehr naiv vor und deshalb konnte ich mich mit Sarina nicht so richtig anfreunden. Trotzdem war ich neugierig, wie sich alles entwickelt, denn ausgerechnet in London, der Weltstadt, will sie ihn wieder finden. Dabei lernt sie viele interessante Leute kennen, die mir zum größten Teil auch sehr sympathisch waren.
Dorothea Stiller schildert sehr fesselnd, was Sarina alles erlebt, wen sie kennen lernt und wie sie Leo tatsächlich findet. Mehr werde ich hier an dieser Stelle aber nicht verraten.

Das Buchcover hat mich natürlich sofort angesprochen und es hätte mich auf jeden Fall dazu verführt, mich näher mit dem Buch zu befassen, wenn der Titel es nicht geschafft hätte.
So begeistert ich von dem Buch mit dem Handlungsort London ja bin, muss ich doch gestehen, dass ich mich zu alt für solche Geschichten fühle. Ich konnte das Handeln und Denken von Sarina überhaupt nicht nachvollziehen. Allerdings hat es mich sehr gefreut, als ich feststellte, dass der Umgang und verschiedene Situationen Sarina reifen ließen. Die neuen Bekanntschaften haben ihr gut getan und die Augen geöffnet. Das Ende des Buches hat mir dann auch sehr gefallen.

Fazit:
Eine schöne leichte Sommerlektüre, die nicht nur eine Liebesgeschichte beinhaltet sondern einen gleichzeitig nach London entführt.

Bei Dorothea Stiller möchte ich mich vielmals für das Buch bedanken.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen