Samstag, 25. Juni 2016

Indie - Autoren

Das hätte ich wirklich nie gedacht. Als ich in den Vorruhestand ging und dachte, dass ich ja nun mehr Zeit für meine Hobbies habe, konnte ich nicht ahnen, was ich alles kennen lernen sollte.

Es fing zunächst ganz langsam mit dem Kauf eines eBook-Readers an. Ich hatte mich, nachdem ich mich über die verschiedenen Angebote informiert hatte, für den Kindle von Amazon entschieden.
Nun kann ich sagen, von dem Moment an, war es um mich geschehen. Kannte ich bis zu diesem Augenblick ja schon viele Autoren bzw ihre Bücher, sollte ich nun etwas ganz neues kennen lernen.

Indie-Autoren - Self-Publisher - Qindie-Autor

Begriffe, die ich bis zu dem Zeitpunkt noch nie gehört hatte. Dahinter verbergen sich viele deutsche Autoren, die ganz tolle Bücher schreiben, diese aber selbst - verlagsunabhängig veröffentlichen, hauptsächlich  als eBook bei Amazon. Inzwischen sind doch einige Verlage auf sie aufmerksam geworden und bieten ihnen die Möglichkeit, ihre Bücher dort zu veröffentlichen, als gedruckte Ausgabe und als eBook und manchmal sogar als Hörbuch.

Einige der Autoren kenne ich persönlich und seitdem ich eine Buchbloggerin bin, bekomme ich auch mehr von dem Drumherum mit. Viele Autoren haben darunter zu leiden, dass die eBook-Piraterie immer größere Ausmaße annimmt. Dann habe ich persönlich festgestellt, dass besonders Autorinnen aus dem englischen Sprachraum von deutschen Verlagen sehr hofiert werden. In meinen Augen sind viele Bücher der deutschen Autoren genau so gut, wenn nicht sogar viel besser. Schreiben sie doch auch über das Leben hier in Europa und nicht über die amerikanische Variante. das mag zwar manchmal auch sehr interessant sein, aber das andere ist uns eindeutig näher. Ich merke, dass ich nun abschweife und komme auf mein eigentliches Anliegen zurück.

Ich persönlich bin der Meinung, dass wir unsere deutschen Autoren viel mehr unterstützen sollten. Das heißt jetzt nicht, dass ich nur noch Bücher von deutschen Autoren lesen will und werde, nein, ich möchte damit nur erreichen, dass ihnen die Chance gegeben wird, ihr Können zu zeigen und sie von uns Lesern die notwendige Unterstützung bekommen.

Ich erwähnte ja schon, dass ich einige Autoren persönlich kennen gelernt habe oder mit ihnen zumindest schriftlichen Kontakt habe. Ich habe festgestellt, dass sich viele Autoren zusammen tun und gemeinsam an einem Buch oder einer Serie schreiben. Ich bin begeistert, welche Ergebnisse dabei heraus gekommen sind. Ich habe das Gefühl, obwohl die Indie-Selfie-Qindie- Autoren doch eigentlich Konkurrenten sind, sie sehr freundschaftlich miteinander verbunden sind.

Also, um auf den Punkt zu kommen, ich werde hier auf meinem Blog, einen Bereich anlegen, in dem ich nach und nach die Links zu den Rezensionen eintrage. Auf besondere Aktionen hinweise und so weiter und so fort.  Lasst Euch überraschen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen