Freitag, 19. August 2016

Rezension: Neugier des Herzens (Drei einsame Herzen-Reihe Teil 1): Historischer Liebesroman



Autorin: Ester D. Jones

Titel: Neugier des Herzens

Genre: Liebesroman

Version: eBook

erschienen: 4. Juni 2016

Seiten: 163

Altersempfehlung: Erwachsene





Ester D. Jones ist das Pseudonym der 1979 geborenen niederösterreichischen Autorin Bettina Kiraly. Ihre Texte beschäftigen sich mit der Frage, was Menschen dazu treibt, ihr Leben zu ändern oder ihr altes gar zurückzulassen. Im Mittelpunkt von Ester D. Jones' Geschichten stehen außergewöhnliche, starke Frauen.


Kurzbeschreibung, übernommen:
Lady Victoria ist auf der Suche nach Freiheit und der Möglichkeit, ihren Wissensdurst zu stillen. Wissenschaft und Forschungen haben schon immer mehr ihr Interesse geweckt als Stickerei und Haushaltsführung. Für ihren Plan, sich von den Eheanbahnungsversuchen ihres Bruders zu befreien, braucht sie die Hilfe des Frauenhelden Lord Amsburgh. Eigentlich ist er nur Mittel zum Zweck. Eigentlich dürfte ihr Herz in diese Angelegenheit nicht involviert sein. Eigentlich. Soll sie an ihren Zielen festhalten, obwohl ihr Herz etwas anderes verlangt?


Meine Meinung:
In der Kurzbeschreibung steht öfter das Wort "eigentlich" und das kann ich hier auch übernehmen, denn eigentlich lese ich gar nicht so gerne Liebesromane. Allerdings mache ich gerne bei mir bekannten Autorinnen Ausnahmen und eigentlich war ich ja auch neugierig auf einen historischen Liebesroman.
Ich fand es ausgesprochen interessant und amüsant, was Lady Victoria alles unternehmen wollte, um nicht von ihrem Bruder verkuppelt zu werden. Sie hatte reichlich Ideen, aber nicht damit gerechnet, dass ihr das eigene Herz einen ganz anderen Weg weist.
Ester D. Jones hat die Erlebnisse von Lady Victoria sehr gut beschrieben und im Nu hatte ich dieses Buch gelesen. Von Vorteil war dabei auch, dass ich in Urlaub war und leichte Lektüre brauchte, was also hervorragend passte.

Fazit:
Und nun bin ich neugierig auf die weiteren Bücher, obwohl ich ja eigentlich.. ach lassen wir das. ;)
Ich bin auf jeden Fall gespannt, denn nun "kenne" ich ja die Beteiligten und möchte mehr wissen.

Bei der Autorin möchte ich mich vielmals für das Buch bedanken.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen