Freitag, 19. August 2016

Rezension - A Place to Remember - Emily & Noah



Autorin: Michelle Schrenk

Titel: A Place to Remember - Emily & Noah

Genre: Frauenroman

Version: eBook und broschiert

erschienen: 31.8.2016

Seiten: 256

Altersempfehlung: Erwachsene






Die Autorin Michelle Schrenk wurde 1983 in Nürnberg geboren. Schon von klein auf schrieb sie mit Begeisterung Geschichten. Nach dem erfolgreichen Abschluss ihrer Schullaufbahn und ihrer Ausbildung zur Kauffrau für Bürokommunikation arbeitete sie in einer Nürnberger Werbeagentur und konnte dort ihre Kreativität zunehmend zur Entfaltung kommen lassen. Beflügelt von allem Wundersamen, Geheimnisvollen und Fantasievollen widmete sie sich außerdem immer wieder ihrer großen Leidenschaft: dem Schreiben. Mit ihren ersten beiden Kinderbüchern „Das geheimnisvolle Nürnberg Buch“ und „Das geheimnisvolle Nürnberg-Fürth Buch“ (beide erschienen im Canim-Verlag, Nürnberg) konnte sie sich einen Traum erfüllen. Sie lebt zusammen mit ihrem Mann, ihrer Tochter und zwei Hunden im barocken Allersberg.


Kurzbeschreibung, übernommen:
„Manche Menschen suchen ewig nach dem Zauber, und wenn er dann endlich da ist, sind sie so blind, dass sie ihn nicht sehen. Auch Ihr Zauber liegt direkt vor Ihnen. Wenn er der Mann ist, nach dem sich Ihr Herz verzehrt, der es zum Leuchten bringt, dann warten Sie nicht zu lange …“ 

 Emily Glow hat die Nase voll. Seit Jahren hofft sie darauf, dass der Zauber der Liebe endlich auch zu ihr findet. Doch als ein vermeintlicher Traumprinz erneut ihre Gefühlswelt in Scherben legt, beschließt sie, dem Zauber ein für alle Mal abzuschwören. Zu dumm, dass sie gerade jetzt einen Zeitungsartikel zu diesem Thema verfassen muss und bereits mitten in der Recherche steckt. Was verbirgt die kleine Schneekugel, die Emily zusammen mit einem Brief in dem hübschen Antiquitätengeschäft „A Place to Remember“ in London entdeckt? Und ist es wirklich nur Zufall, dass dort Noah arbeitet, der sie mit seinen grünen Pfefferminzaugen völlig aus dem Konzept bringt? Gemeinsam machen sich Emily und Noah auf die Suche nach dem Geheimnis der Kugel. Sie ahnen jedoch nicht, dass deren Geschichte auch ihr Leben verzaubern wird. Eine romantische Geschichte von der Liebe, ihrer Magie und der Hoffnung auf den ewigen Zauber, der uns alle umgibt.


Meine Meinung:
Ich kenne zwar nicht die anderen Bücher der "Place to Remember" Serie, aber ich habe von Michelle Schrenk schon einige Bücher gelesen und war gespannt auf dieses. Ganz besonders habe ich mich ja gefreut, dass ich die Schneekugel wieder vorfand. die ich aus dem Buch "Der Zauber des erste Schnees" kannte.

Emily, soll einen Artikel über den Zauber der Liebe schreiben. Leider gibt es genau zu diesem Zeitpunkt Ärger mit ihrem Freund und sie will und kann nicht mehr so recht an diesen besonderen Zauber glauben. Ganz besonders will sie nicht mehr dran glauben, weil die Prophezeiung ihrer Tante einfach nicht eintritt, zumal sie immer genau darauf geachtet hat. Was ich nun damit meine?  Ich verrate nicht zuviel, wenn ich erwähne, dass ihr mit 13 gesagt wurde, wie ihr Traummann aussehen wird. Allerdings scheint es nicht einzutreffen oder doch? Wie Emily mit allem fertig wird, ob sie nun endlich dem "richtigen" Mann begegnet verrate ich nicht. Nur soviel, die Autorin hat sehr fesselnd beschrieben, was Emily alles erlebt und achja, die Schneekugel, ihr Geheimnis wird gelüftet.

Das war für mich mal wieder ein Buch, bei dem ich dachte, puh, Glück gehabt, noch mal gut gegangen, hach, so gefällt es mir. Glaube und Hoffnung sollte frau einfach nicht aufgeben.
Bei mir habe ich es unter dem Genre Frauenroman und modernes Märchen eingeordnet, letzteres weil die Schneekugel eine besondere Rolle spielt.

Fazit.
Ein schönes Wohlfühlbuch, ich empfehle es gerne, aber auch, zuerst  "Der Zauber des erste Schnees" zu lesen.

Bei der Autorin möchte ich mich recht herzlich für das Buch bedanken.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen