Freitag, 2. September 2016

Rezension - Jetlag oder Liebe - Portobello Girls


Autorin: Martina Gercke

Titel: Jetlag oder Liebe

Genre: Frauenroman

Version: eBook

erschienen: 30. August 2016

Seiten: 359

Altersempfehlung: Erwachsene







Die Autorin Martina Gercke lebt mit ihrem Mann und den zwei erwachsenen Kindern in ihrer Lieblingsstadt Hamburg. Neben ihrer Arbeit als Purser bei einer großen deutschen Luftfahrtgesellschaft, schreibt sie Liebesromane. Ihre Leidenschaft für das Schreiben hat sie erst relativ spät entdeckt. Ihre Kinder waren zunächst die treibende Kraft, die sie bewegten ihre ausgedachten Gute-Nacht-Geschichten aufzuschreiben. Nachdem Martina Gercke einmal angefangen hatte, wurde das Schreiben schnell zur Leidenschaft. Ihre Liebe zum Happy End hat Martina Gercke schließlich dazu bewogen heitere Liebesromane zu schreiben. Ihre Bücher sollen wie ein guter Kinofilm vor den Augen des Lesers ablaufen. Man soll lachen, weinen und schmunzeln können und das Buch mit einem guten Gefühl im Bauch lesen.


Kurzbeschreibung, übernommen:
Emily Walters lebt mit ihren drei Freundinnen Olive, Holly und Abby in einer WG im lebhaften Portobello-Viertel von London. Sie liebt ihr Jetset-Leben als Flugbegleiterin und hält nicht viel von festen Beziehungen. Als Emily auf den neuen Nachbarn Ethan Morris trifft, fliegen die Fetzen. Der smarte Jungunternehmer lässt sich nicht von Emilys selbstbewusster Art beeindrucken und bietet ihr die Stirn. Auf Ethans Einweihungsfeier lernt sie seinen jüngeren Bruder Jacob kennen und verliebt sich Hals über Kopf in ihn. Eine offene Rivalität bricht zwischen den Brüdern aus. Emily und Jacob beginnen eine stürmische Affäre miteinander. Doch dann passiert etwas Unerwartetes und Emily steht vor einer Entscheidung, die ihr Leben für immer verändern wird. Und plötzlich ist es Ethan, der da ist, als sie Hilfe braucht ... Jetlag oder Liebe ist der dritte Band der Portobello Girls Reihe. Alle Bücher können unabhängig voneinander gelesen werden und sind in sich abgeschlossen.


Meine Meinung:
Inzwischen sind mir die Mädels der Portobello Road sehr vertraut, ist es doch nun das dritte Buch, das Martina Gercke über sie geschrieben hat. Natürlich bin ich  wieder sehr neugierig darauf zu erfahren, was die Mädels alles noch erleben werden.  Dies war einer der Gründe, weshalb ich dieses Buch ebenfalls lesen wollte. Der andere ist natürlich, dass die Handlung in London spielt. Meine erklärte Liebingshauptstadt, zumal ich die Portobello Road schon des öfteren besucht habe und dadurch alles wunderbar vor Augen hatte. Ich weiß auch, dass ich bei meinem nächsten Besuch ganz gezielt auf die Dächer der Häuser achten werde. ;)

Diesmal ist Emily die Hauptperson, sie arbeitet als Flugbegleiterin und ist viel unterwegs. Durch sie habe ich auch einen kleinen Einblick in die Tätigkeit von Martina Gercke bekommen können, was mir sehr gefallen hat. Aber zurück zu Emily - in der Kurzbeschreibung steht alles wichtige und ich möchte hier nicht weiter auf den Inhalt des Buches eingehen, ich müsste sonst zu viel verraten.
Als Vielleserin hatte ich geahnt in welche Richtung sich alles entwickeln würde, was allerdings auch meinen Wünschen entsprach. Aber Martina Gercke hat nicht den direkten Weg zum Ende gewählt, sondern ein paar Überraschungen und Wendungen eingebaut. Hach, zu gerne wäre ich an dem Wochenende am Meer dabei gewesen. Was natürlich nicht ging, denn dann hätte die Geschichte ja einen ganz anderen Weg eingeschlagen, so musste ich mich damit begnügen als stille Beobachterin, sprich Leserin dabei zu sein.


Fazit:
Auch dieses Buch hat mir wieder gefallen. Es hat mich erfreut, dass ich "alte" Bekannte wieder getroffen habe und ich bleibe dabei, ich möchte gerne mehr von den Mädels erfahren und freue mich auf weitere Bücher. Denn zur Abwechslung zu meinen Krimis tun diese Bücher der Leserseele auch mal ganz gut.

Bei Martina Gercke möchte ich mich vielmals bedanken. Es macht mir viel Spaß als Testleserin dabei zu sein und die Nennung meines Namens macht mich außerdem stolz. Hatte ich das eigentlich schon erwähnt, dass ich das bin, die da mit vielen lieben anderen Leserinnen erwähnt wird ;) Lach, ok. ich bin ja schon still.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen