Freitag, 16. September 2016

Rezension - Liebe im Jetstream



Autorin: Rike Stienen

Titel: Liebe im Jetstream

Genre: Liebesroman

Version: eBook und Taschenbuch

erschienen: 12. September 2016

Seiten: 218

Altersempfehlung: Erwachsene






Die Autorin Rike Stienen war einige Jahre als Rechtsanwältin und Mediatorin tätig, bevor sie sich ihren Traum erfüllte, eine Ausbildung zur Drehbuchautorin zu absolvieren. Seitdem entwickelt sie Stoffe für diverse Filmproduktionen, am liebsten romantische Komödien, die im Alpenvorland oder vor exotischer Kulisse spielen. Dabei ist es ihr wichtig, zwischenmenschliche Konflikte auf humorvolle Weise zu lösen. Mittlerweile sind zusätzlich einige Kurzgeschichten und Liebesromane veröffentlicht worden. Die Autorin lebt und arbeitet in der Nähe des Chiemsees, gehört verschiedenen Autorenverbänden an und ist Referentin der Aschauer Autorenwoche im Bereich Verlagvertragsrecht.


Kurzbeschreibung, übernommen:
Julia ist leidenschaftliche Pilotin der Promi-Airline VIPS-on-WINGS. Eines Tages gehört der umschwärmte Fußballstar Emilio zu ihren Passagieren. Mit dieser Spezies hat sie so gar nichts am Hut. Sie fliegt ihn und ein Fototeam, das Werbeaufnahmen für eine Sportbekleidungsfirma von Emilio machen soll, nach Teneriffa. Dort erwarten Julia ungeplante Gefühlsloopings und Turbulenzen, die ihr Leben ganz schön in Schwingung bringen.


Meine Meinung:
Von der Autorin Rike Stienen habe ich in den letzten Jahren einige Bücher gelesen und war nun auf das neue Buch von ihr sehr gespannt.

So lernte ich Julia und ihre Mutter Heli kennen, die mir beide sehr sympathisch waren. Julia ist Pilotin einer kleinen Privat-Airlines und ihre Mutter hat früher Helikopter geflogen.
Was Julia ganz genau passiert, will ich hier nicht verraten, habe es allerdings sehr aufmerksam verfolgt. Denn es  gab eine Überraschung, die zunächst  nur ich als Leserin kannte, was es für mich noch interessanter machte und ich wollte unbedingtwissen, wie sich alles entwickelt. Wie so oft dachte ich, reden wäre manchmal wirklich besser, es könnte einigen etwas ersparen.

Mutter Heli drückte ich ganz besonders die Daumen, die zum Glück den Absprung schafft, haha welch Wortspiel, wo es doch ums Fliegen geht, aber den Absprung schafft sie an anderer Stelle. 
So ganz nebenbei begleite ich Julia auf ihren Flügen, lerne etwas über den Berufsalltag eines Piloten kennen und sehr interessante Orte und dort ganz besonders die Flughäfen.

Rike Stienen hat ihren Beteiligten sehr interessante Charaktere zugeordnet, die durchaus realistisch sind. Ich denke da besonders an Vater und Sohn, aber mehr verrate ich nicht.  Nach wie vor gefällt mir ihr Schreibstil und mir wird es nicht langweilig ihre Bücher zu lesen.

Das Buchcover gefällt mir sehr gut, es ist sehr ansprechend und auch originell. Zum Inhalt des Buches passt es hervorragend.


Fazit:
Ein weiteres Buch von Rike Stienen, das ich mit Begeisterung gelesen habe und gerne weiterempfehle.

1 Kommentar:

Rike Stienen hat gesagt…

Ach, wie schön, liebe Ulla. Ich freu mich riesig über Deine Rezension. Vielen Dank.
Liebe Grüße,
Rike