Montag, 31. Oktober 2016

Rezension - Winterzauber in Manhattan


Autorin: Mandy Baggot

Titel: Winterzauber in Manhattan

Genre: Weihnachtsbuch

Version: eBook und Taschenbuch

erschienen: 17. Oktober 2916

Seiten: 576

Altersempfehlung: Erwachsene

Verlag: Goldmann




Mandy Baggot ist preisgekrönte Autorin romantischer Frauenunterhaltung. Sie hat eine Schwäche für Kartoffelpüree und Weißwein, für Countrymusic, Reisen und Handtaschen – und natürlich für Weihnachten. Die Autorin lebt mit ihrem Ehemann, ihren beiden Töchtern und den Katzen Springsteen und Kravitz in der Nähe von Salisbury.


Kurzbeschreibung, übernommen:
Die Engländerin Hayley und ihre Tochter Angel sitzen im Flieger Richtung New York, um im Big Apple Weihnachten zu feiern. Begeistert stürzen sie sich ins Abenteuer: Kutschfahrten im Central Park, Schlittschuhrunden am Rockefeller Centre und Bummel auf der 5th Avenue. Doch die Stadt, die niemals schläft, hat mehr zu bieten – und Angel hat einen Herzenswunsch: ihren Vater kennenzulernen. Während Hayley sich auf die Suche nach dem Mann macht, mit dem sie die eine folgenreiche Nacht verbrachte, läuft sie Oliver über den Weg: Milliardär und Weihnachtsmuffel – bis jetzt. Denn dieses Fest könnte auch für ihn zu einem Fest der Liebe werden ...


Meine Meinung:
Hach, ist das ein schönes Buch. Über das wunderschöne Cover möchte ich immer wieder streicheln und die Geschichte hat mir sehr gut gefallen.
Hayley und Angel fliegen im Dezember nach New York und sie haben einiges vor. Sie wollen in der verschneiten Stadt vieles besichtigen und den üblichen Freizeitangeboten nachgehen. Ich habe die beiden überallhin begleitet. Zumindest hatte ich durch den Schreibstil der Autorin das Gefühl wirklich dabei zu sein. Angel fand ich liebenswert, allerdings für ihre neun Jahre etwas zu altklug. Wie praktisch, dass die Autorin ihr ein Lexikon zur  Hand gegeben hat, damit sie alles nachschlagen kann. Aber auch Hayley hat mein Leserherz erobert. Eigentlich kann ich behaupten, dass es alle geschafft haben.
Gerade in der Weihnachtszeit wünscht man sich ja, dass  sich alles zum Guten wendet. Selbst sehr große Probleme können bewältigt werden. Und dies hat die Autorin wirklich sehr geschickt bewältigt.  Es gab in dem Buch einige sehr aufregende Momente und ich hatte gehofft, dass es sich so entwickelt, wie ich es gerne hätte. Ich meine, in der Realität ist es ja leider nicht immer der Fall, aber in einem Weihnachtsbuch kann der Winterzauber durchaus vieles bewirken. Da schaue ich dann auch gerne  über einiges hinweg, was mir nicht so ganz realistisch vorkam.
Mir hat der Schreibstil der Autorin gefallen und die Dialoge, die Angel mit allen Beteiligten geführt hat, waren erfrischend.

Fazit:
Ein Weihnachtsbuch, das diesen Titel verdient. Mir hat es sehr gefallen und gerne empfehle ich es weiter.

Bei dem Verlag Goldmann möchte ich mich vielmals für das Rezensionsexemplar bedanken.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen