Donnerstag, 2. März 2017

Rezension - Wenn die Nacht am dunkelsten ist


Autorin: Tanja Neise
Autorin: Karina Reiß

Titel: Wenn die Nacht am dunkelsten ist

Genre: Kurzthriller

Version: eBook und Taschenbuch

erschienen: 20. Februar 2017

Seiten: 64

Altersempfehlung: Erwachsene





Tanja Neise und Karina Reiß haben sich bei einem Schreibwettbewerb kennengelernt und sind seitdem ein eingeschworenes Team. Nun haben sie sich entschieden einen gemeinsamen Band mit Kurzthrillern herauszubringen.
Mehr über die Autorinnen kann hier nachgelesen werden: Tanja Neise und Karina Reiß


Kurzbeschreibung, übernommen:
Drei Kurzthriller, die mit den Ängsten der Leser spielen und sie zum Fürchten bringen.
Ein alter Stromzähler, durch den ein ahnungsloser Student ein fürchterliches Familiengeheimnis lüftet. Ein Schal, der einem Verzweifelten die endgültige Erkenntnis liefert.
Ein Schraubenzieher als letzter Ausweg für eine gebrochene Frau.
Lassen Sie sich an Abgründe führen, die Sie so noch nicht erlebt haben.


Meine Meinung:
Eigentlich bin ich ja nicht der größte Fan von einem Thriller und Kurzgeschichten sind mir immer viel zu kurz 😉 aber diesmal war es genau richtig. Ich dachte mir, so ein kleiner kurzer Thriller wird meinem Blutdruck doch sicher nicht schaden. Naja,  kurz wars ja, aber die beiden Autorinnen haben es geschafft, meinen Blutdruck und die Spannung enorm in die Höhe zu treiben.
Jede Geschichte hatte es in sich und ich kann hier auch das Sprichwort anbringen oder sogar noch etwas abwandeln: Auch in der Kürze liegt reichlich Würze 😉
Jede der drei Geschichten war sehr spannend und hat mich am Ende immer sehr überrascht, worauf ich hier natürlich nicht näher eingehen werde.

Fazit:
Wer keine dicken Bücher mag, trotzdem mal etwas sehr spannendes und unterhaltsames lesen möchte, sollte sich dieses Büchlein zulegen. Vielleicht kommt der eine oder die andere dann doch auf den Geschmack, noch mehr zu lesen. Es lohnt sich auf jeden Fall mal einen Blick auf die anderen Bücher der Autorinnen zu werfen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen