Montag, 17. Juni 2013

Rezension - Operation Maulwurf


Autorin: Mila Roth

Titel: Operation Maulwurf Band 4 der Serie

Genre: Krimi

Version: Taschenbuch und Kindle eBook

erschienen: 21.5.2013

Seiten: 172

Altersempfehlung: Erwachsene




Mila Roth ist ein Pseudonym der Autorin Petra Schier. Sie ist 1978 geboren und lebt mit ihrem Mann und einem Deutschen Schäferhund in einer kleinen Gemeinde in der Eifel, studierte Geschichte und Literatur an der Fernuniversität Hagen, und arbeitet seit 2003 als freie Autorin.
Unter ihrem Realnamen Petra Schier erscheinen ihre historischen Romane im Rowohlt Taschenbuch Verlag, ihre Weihnachtsromane bei Rütten & Loening. Unter dem Pseudonym Mila Roth veröffentlicht die Autorin verlagsunabhängig die Action-Romance eBook-Serie um den Geheimagenten Markus Neumann und die Zivilistin Janna Berg. Internetseite: www.mila-roth.de

Kurzbeschreibung:
Nur knapp kann Agent Markus Neumann einen Anschlag des Anführers der terroristischen Vereinigung Söhne der Sonne auf Janna Berg verhindern. Um sie vor weiteren Übergriffen zu schützen, soll Markus ihr fortan nicht mehr von der Seite weichen. Da Jannas Familie sich auf einem Camping-Trip befindet, quartiert Markus sich vorübergehend bei ihr ein. Gleichzeitig laufen die Ermittlungen des Geheimdienstes auf Hochtouren: Wer verbirgt sich hinter dem geheimnisvollen Burayd und gibt es möglicherweise einen Verräter im Institut? Janna und Markus kommen der Lösung dieses Rätsels gefährlich nahe …

Meine Meinung:
Als ich das erste Buch dieser Serie las, fühlte ich mich sofort an eine Vorabendserie erinnert, die ich vor Jahrenden gerne gesehen habe. Zu dem Zeitpunkt kannte ich die Hintergründe, wieso weshalb warum das erste Buch geschrieben wurde noch nicht. Mein zuerst gelesenes Buch war in diesem Fall auch nicht Band 1 sondern Band 3. Man kann also die Bücher durchaus auch einzeln lesen. Mir hat das Buch aber so gut gefallen, dass ich mir sofort Band 1 und 2 gekauft habe, jetzt habe ich natürlich auch Band 4 erworben und ich bin süchtig auf diese Serie. Die Vorabendserie war damals "Agentin mit Herz" und vieles davon findet man in den Büchern wieder. Die Autorin hat es verstanden, die Fälle in die heutige Zeit umzuwandeln. So ist das Thema "Brüder der Sonne" sehr aktuell. Nun ist es nicht so, dass einfach die alte Serie umgeschrieben wurde. Ich würde das mal so ausdrücken, das Anschauen der alten Folgen hat unsere Autorin angeregt und auf neue Ideen gebracht. Es knistert in dem Buch und spannend ist es ebenfalls. Mila Roth versteht es, den Leser zu fesseln und evtl auf eine falsche Fährte zu locken. Ich wußte wirklich nie, wer sich hinter dem Terroristen Burayd versteckt und ich will hier auch nichts verraten.

Fazit:
Ich möchte dieses Buch und die ganze Serie gerne weiter empfehlen. Für seriensüchtige wie mich ist es genau das richtige. Es hat Spaß gemacht das Buch zu lesen. Ich habe es sogar innerhalb einer kurzen Zeit zweimal gelesen und mich nicht gelangweilt.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen