Montag, 10. Oktober 2016

Rezension - Leinen los in der Liebe



Autorin: Rike Stienen

Titel: Leinen los in der Liebe

Genre: Frauenroman

Version:  eBook und Taschenbuch

erschienen: 2. Oktober

Seiten: 207

Altersempfehlung: Erwachsene






Die Autorin Rike Stienen war einige Jahre als Rechtsanwältin und Mediatorin tätig, bevor sie sich ihren Traum erfüllte, eine Ausbildung zur Drehbuchautorin zu absolvieren. Seitdem entwickelt sie Stoffe für diverse Filmproduktionen, am liebsten romantische Komödien, die im Alpenvorland oder vor exotischer Kulisse spielen. Dabei ist es ihr wichtig, zwischenmenschliche Konflikte auf humorvolle Weise zu lösen. Mittlerweile sind zusätzlich einige Kurzgeschichten und Liebesromane veröffentlicht worden. Die Autorin lebt und arbeitet in der Nähe des Chiemsees, gehört verschiedenen Autorenverbänden an und ist Referentin der Aschauer Autorenwoche im Bereich Verlagvertragsrecht.


Kurzbeschreibung, übernommen:
Ellen darf für die Boulevard Zeitung "Dem Promi auf der Spur" den charismatischen Bestsellerautor John Harley auf seiner Recherchereise für seinen nächsten Krimi begleiten. Sein smarter Lektor Nico ist ebenfalls mit von der Partie. Nicht nur er bringt Ellens Herz außer Takt, sondern auch Graf Leon, der die turbulente Kreuzfahrt auf dem Mittelmeer als Tourist genießt und seinen unwiderstehlichen Charme versprüht. Eine turbulente Kreuzfahrt im Mittelmeer zu den schönsten Urlaubszielen mit viel Romantik, Humor und überraschenden Wendungen


Meine Meinung:
Wer möchte das nicht, einem Autor über die Schulter schauen, wenn er die Schauplätze seines Romanes besucht und gleichzeitig eine Traumreise machen. Ellen durfte für ihren Arbeitgeber den Bestsellerautor John Harley begleiten, denn sie sollte einen Artikel schreiben, der in der Boulevard Zeitung veröffentlicht werden sollte.
Und ich als Leserin durfte ebenfalls auf dieser interessanten Reise dabei sein. Gestartet sind wir in Genua und beendet wurde die Fahrt in Venedig. Der Protagonist des geplanten Buches, ein Agent, sollte  bei der Erledigung seines Auftrages genau die Orte aufsuchen, wo das Schiff anlegte. Aus diesem Grund schauten sich alle die Umgebung genauestens an und ich war auch dabei.
Für Ellen ist es eine neue Erfahrung, einem Autor und seinem Lektor bei Recherchearbeiten zu beobachten und auch noch zu begleiten. Sie lernt John und seinen Lektor Nico näher kennen, den einen mehr als ihr lieb ist und den anderen zu ihrer großen Freude. Und damit ist es nicht genug, es taucht ein weiterer Mann auf, der einiges durcheinander bringt. Auf dieser Fahrt erlebt Ellen einiges, womit wir beide nicht gerechnet hätten.
Rike Stienen hat dieses Buch ganz toll geschrieben, Humor und Romanze kamen nicht zu kurz. Den   Beteiligten hat sie  sehr interessante Charaktere zugeordnet. Die einen oder der andere sorgte für eine besonders große Überraschung.
Manch einer ordnet dieses Buch ja im Genre Liebesromane an, was ich allerdings nicht mache. Denn ich bin der Meinung, es ist kein typischer Liebesroman. Nun ja, die Romanze kommt nicht zu kurz und ein klein bisschen vorhersehbar war es für mich schon. Aber es gab drumherum so viel interessantes und überraschendes zu lesen, was mich an das Buch gefesselt hat.

Fazit:
Mir hat es gefallen, so viele interessante Leute kennen zu lernen, ein bisschen vom Autorenleben zu erfahren und schöne Orte zu besuchen. Dies alles hat Rike Stienen mir ermöglicht und dafür danke ich ihr. Mit Sicherheit wird es nicht das letzte Buch sein, dass ich von ihr gelesen habe.

1 Kommentar:

  1. Liebe Ulla,
    ganz herzlichen Dank für die tolle Rezension. Das ist für mich Motivation pur.
    Herzlichst Rike

    AntwortenLöschen