Sonntag, 3. April 2016

Rezension - Vom Kämpfen und vom Schreiben



Autorin: Carla Berling

Titel: Vom Kämpfen und vom Schreiben

Genre: Biografie

Version: eBook und Taschenbuch

erschienen: neue Auflage 10. März 2015

Seiten: 244

Altersempfehlung: Erwachsene





Die Autorin Carla Berling, Jahrgang 1960, ist gebürtige Ostwestfälin mit rheinländischer Tendenz. Sie veröffentlichte ab 1995 als Reporterin und Journalistin in Tageszeitungen, seit 2000 auch als Buchautorin in diversen Verlagen. Sie lebte 42 Jahre lang im ostwestfälischen Bad Oeynhausen und immigrierte dann ins Rheinland.


Kurzbeschreibung, übernommen:
Welche Erfahrungen macht eine, die loszieht, um Schriftstellerin zu werden?
Carla Berling ist diesen Weg gegangen, mit viel Naivität, unerschütterlichem Mut und großem Einsatz. In "Vom Kämpfen und vom Schreiben" erzählt sie von den Höhen und Tiefen eines langen Weges. Rückschläge waren vorprogrammiert und haben sie dennoch nicht aufgehalten. Seit der Zeit, in der dieses Buch beginnt, hat Carla Berling nicht nur ihr Schriftstellerhandwerk von der Pike auf gelernt, sondern 13 weitere Bücher geschrieben.

Meine Meinung:
Mit diesem Buch hat Carla Berlin ein sehr interessantes und aufschlussreiches Buch auf den Markt gebracht. Ich finde es sehr mutig, soviel von sich preis zu geben. Aber dadurch kommt man ihr als Autorin sehr viel näher.
Besonders zu Beginn ihrer Schriftstellerlaufbahn ist vieles schief gegangen, manchmal kam sie mir etwas blauäugig vor, aber das weiß sie ja selber. Sie hat enorme Anstrengungen unternommen, um ihre Bücher zu vermarkten. Ich weiß nicht, ob ich schon aufgegeben hätte. Carka Berling hat tapfer durchgehalten. Sie  hatte zum Glück in ihrer Familie durch ihre beiden Männer und die beiden Söhne eine super Unterstützung.
Ich fand das Buch sehr flüssig geschrieben und ich werde nun auch noch weitere Bücher lesen.
Auf jeden Fall hat die Autorin und einen Blick hinter die Kulissen gewährt und gezeigt, dass es nicht jedem leicht gemacht wird. Sie hat tapfer durch gehalten und dafür bewundere ich sie.  Ich denke aber auch, dass einige Autoren dazu etwas schreiben könnten.

Fazit
Ich wünsche Carla Berling weiter viel Erfolg und als großer Krimifan freue ich mich, dass sie nun auch in diesem Genre schreibt und ich nach den beiden bereits gelesenen auf weitere Folgen hoffen darf. Dieses Buch empfehle ich auf jeden Fall weiter.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen