Sonntag, 5. Februar 2017

Rezension - Mit Ski, Charme und Pinguin


Autorin: Emma Wagner

Titel: Mit Ski, Charme und Pinguin

Genre: Liebesroman

Version: eBook

erschienen: 31. Januar 2017

Seiten: 286

Altersempfehlung: Erwachsene







Emma Wagner ist eine 1982 in Niedersachsen geborene Autorin. Zum Studium verschlug es sie nach Heidelberg. Diese herrliche Stadt wurde ihrem Ruf in Emmas Falle mehr als gerecht, denn sie hat ihr Herz in Heidelberg verloren. Dort lebt sie dementsprechend immer noch - inzwischen glücklich verheiratet - mit ihrem Mann und ihren drei Kindern im Kindergarten- und Grundschulalter. Eigentlich hatte sie nie vorgehabt, einen Roman zu schreiben. Seit dem Erfolg ihres Debütromans "Liebe und andere Fettnäpfchen", der sogar noch 2015 Kindle Jahresbestseller geworden ist, kann sie nicht mehr damit aufhören. An Ideen dafür mangelt es ihr auch nicht, nur an Zeit. Schließlich hat sie eine fantastische Familie, die für sie das Wichtigste auf der Welt ist. Da der Spagat zwischen Autorendasein und Mutterschaft nur mit einer gehörigen Portion Humor zu meistern ist, sind ihre Spezialität Liebesromane mit Herz, Humor und Heidelberg.


Kurzbeschreibung, übernommen:
Zoey hat Kurven. Leider irgendwie an den falschen Stellen. Und ein paar Zentimeter mehr an Körpergröße wünscht sie sich auch schon ihr halbes Leben. Allerdings sind das momentan ihre geringsten Probleme, denn Zoey hasst Schnee, kann nicht Ski fahren und hält Skilehrer für arrogante Machos, die alles abschleppen wollen, was einen Busen hat.
Doch ausgerechnet sie wird dazu überredet, für eine Woche die Krokusse gegen Eisblumen zu tauschen und ihre Freundin Lara in deren Skiurlaub zu begleiten. Dort stellt sich heraus, dass in Wahrheit … alles noch viel schlimmer ist!
Anstelle der versprochenen Entspannung erwarten Zoey jede Menge blaue Flecke, ein ungewolltes Blind Date und exzentrische Pensionsbetreiberinnen, die offenbar etwas zu verbergen haben. Und Ben.
Ben ist Skilehrer und der Inbegriff sämtlicher von Zoeys Vorurteilen. Unglücklicherweise ist er überdies auch wahnsinnig charmant und heiß …


Meine Meinung:
Was passiert, wenn man nur der besten Freundin zuliebe mit in den Winterurlaub fährt?  Zoey mag keinen Schnee und hatte eine feste Meinung von Skilehrern, ich könnte es auch Vorurteil nennen ;)
Humorvoll und mit einer Prise Spannung beschreibt Emma Wagner, was Zoey und ihre Freundinnen alles so erleben.
Ich kann nicht Ski fahren und sollte ich jemals auf die Idee kommen, es doch noch zu versuchen, dann muss mich jemand an dieses Buch erinnern. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass ich auf Skiern ein ähnliches Bild abgeben werde wie Zoey. So leid es mir ja für die Protagonistin tut, der das alles sehr peinlich war, aber ich musste ebenfalls lachen, als ich die Szene gelesen hatte und nicht nur bei dieser hatte ich Spaß beim Lesen.
Die Autorin hat ihren Beteiligten sehr interessante Charaktere zugeordnet. Ich war manchmal richtig froh, dass ich nicht mit dieser Truppe unterwegs war und alles aus der Ferne betrachten konnte, denn besonders zwei hätten bei mir auch öfter für Augen-verdrehen gesorgt. Was jetzt nicht negativ zu verstehen ist, denn solche Typen gibt es ja wirklich und Emma Wagner hat sie in der Geschichte wunderbar platziert.
Neben Erlebnissen im Schnee und danach geht es natürlich um die Liebe. Die üblichen Verwicklungen kamen auch nicht zu kurz, was mich immer wieder veranlasst, den Beteiligten ein paar Worte zu sagen. Manchmal ist es schon gut, wenn mich niemand beim Lesen beobachtet, denn es kommt vor, dass ich das Buch böse anschaue, weil ich mit dem Verhalten nicht einverstanden bin. Lach, jaja ich bin doch nicht nur Beobachterin aus der Ferne.
Ganz besonders habe ich mich gefreut, dass ich Karl und Otto wieder getroffen habe und was ich dann noch von ihnen lesen konnte, hat mich sehr gefreut. Was ich meine? Nun, das wissen die Leser des Buches "Eine Schildkröte macht noch keine Liebe"
Achja, etwas ganz wichtiges möchte ich auch noch erwähnen, im Buchtitel werden Pinguine erwähnt. Sie werden ein sehr wichtige Rolle in diesem Buch spielen und ich habe mir natürlich ganz viele Bilder dieser Tiere angesehen.

Fazit:
Winter und Schnee, beides kann wunderschön sein, wenn man nicht gerade eine Niete auf Skiern ist und wenn die Liebe noch dazu kommt..... Ein sehr schönes Buch, das ich gerne weiterempfehle.

1 Kommentar:

Giselas Bücher hat gesagt…

Ich bin auch noch nie Ski gefahren. Das Buch klingt witzig. :-)