Sonntag, 3. Mai 2015

Rezension - Romanze Undercover


Autorin: Doris Winter
Autorin: Julia Martin

Titel: Romanze Undercover

Genre: Romantic Thrill

Version: eBook und Broschiert

erschienen: 31. Oktober 2014

Seiten: 261

Altersempfehlung: Erwachsene


Die Autorin Doris Winter, Jahrgang 1970, lebt in Wien und arbeitet als EDV-Betreuerin. Schreiben und Lesen gehören zu ihren Leidenschaften. Sie hat schon mehrere Kurzgeschichten in den Genres Fantasy und Romance veröffentlicht. Für „Route 66“ erhielt sie den DeLiA-Literaturpreis für die beste Kurzgeschichte.

Julia Martin ist das Pseudonym einer Wiener Autorin, deren Kurzgeschichten bereits in mehreren Anthologien veröffentlicht wurden.

Kurzbeschreibung, übernommen:
Savannah hat zwei große Leidenschaften: ihren Job als Computerexpertin und ihre beiden Katzen. Eines Nachts, als sie wieder einmal über ihrer Arbeit die Zeit vergisst, wird sie auf dem Heimweg Zeugin eines Mordes. Mithilfe des Undercover Cops Mac gelingt ihr in letzter Sekunde die Flucht. Sie muss untertauchen und das ausgerechnet bei Mac, der darüber wenig begeistert ist. Schon bald kommen sich die beiden näher. Ihr Glück währt allerdings nicht lange. Savannah wird in das Zeugenschutzprogramm aufgenommen, um sie vor dem gefürchteten Gangsterboss Taipan zu schützen. Riskiert Mac zu viel, um den Taipan zur Strecke zu bringen? Und erhält ihre Liebe eine zweite Chance?

Meine Meinung:
Das Buch fing sehr spannend an und ich war sofort gefesselt. Allerdings flachte es dann etwas ab. Savannah kam mir erst etwas naiv vor und auch das Verhalten von Mac war nicht immer sehr professionell, über manches war ich sogar sehr erstaunt. Im Laufe der Geschichte haben die beiden Protagonisten mich allerdings voll auf ihre Seite gezogen.

Die beiden Autorinnen haben es trotz allem verstanden, mich mit der Geschichte an das Buch zu fesseln. Es war sehr interessant Savannah dabei zu beobachten, wie sie zurecht kommt und Mac hat es dann doch geschafft, dass er am Fall weiter arbeiten darf. Manchmal habe ich mich auf eine falsche Fährte führen lassen, war aber auch überrascht, wie sich alles entwickelte. Mit beiden Protagonisten habe ich gerätselt, wieso manches passieren konnte.

Das Buch wird ja im Genre Romatic Thrill eingeordnet, deshalb kommt die Liebe nicht zu kurz, Spannung hätte allerdings etwas mehr sein können. Die beiden Katzen möchte ich nicht unerwähnt lassen, denn sie spielten eine wichtige Rolle im Buch. Außerdem hatte ich viel Spaß daran, zu lesen, was die beiden alles so treiben.

In anderen Rezensionen erwähnte ich bereits, dass ich mich oft durch das Buchcover verführen lasse. Diesmal war es nicht der Fall, so richtig angesprochen fühlte ich mich von den Personen und dem gesamten Erscheinungsbild nicht. Leider ist der Titel auch nicht gut zu erkennen.
Diesmal hatte ich Lust, mal wieder einen so genannten Romantic Thrill zu lesen und mich mehr an Buchtitel und Kurzbeschreibung gehalten, als ich auf die Suche ging.

Insgesamt gesehen hat mir das Buch gefallen, über die schwachen Stellen habe ich großzügig hinweg gesehen. Ich bin mir aber nicht sicher, ob ich ein weiteres Buch von den Autorinnen lesen würde.

Fazit:
Ein nettes Buch für Zwischendurch, also auch bestens dazu geeignet, mit ins Urlaubsgepäck zu landen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen