Donnerstag, 19. Juni 2014

Rezension - Pfirsichküsse


Autorin: Gaby Hoffmann

Titel: Pfirsichküsse

Genre: Roman

Version: eBook

erschienen: 12. April 2014

Seiten: 108

Altersempfehlung: Erwachsene



Die Autorin Gaby Hoffmann  ist Inhaberin einer Media-Agentur, mit der sie sich auf das Lektorat von Büchern spezialisiert hat und Autoren, Verlage, Agenturen und Firmen aus dem In- und Ausland betreut. Seit Neuestem bietet sie auch das Lektorat und die Produktion von E-Books an.

Kurzbeschreibung, übernommen:
Netty aus dem zweiten Stock ist beunruhigt über das seltsame Verhalten ihres Mannes. Hat er eine Geliebte? Eifersüchtig spioniert sie Ulf hinterher. Dabei unterlaufen ihr im Alltag mit Job und Kindern jede Menge Pannen. Die Krönung ist ein oberpeinlicher Auftritt als Trude Herr beim Song-Contest im Kindergarten.
Die junge Studentin Hannah aus dem vierten Stock, beruflich eine absolute Versagerin, gibt sich als Erbin eines Reiterhofs aus. Die Beziehung zu ihrem Freund Eric steht vor dem Aus, als sie auch noch in eine heiße Liebesaffäre mit einem attraktiven Anwalt stolpert. Ein unbekannter Erpresser bedroht sie. Auf den Reiterhof werden Anschläge verübt. Hannah verstrickt sich so hoffnungslos in ein Netz aus Lügen, dass die Situation ausweglos erscheint. Können Netty und die Rentnerin Linda aus dem dritten Stock, die ihr Leben mit der Öffentlichkeit teilt, seitdem sie Facebook für sich entdeckt hat, Hannah helfen? Ist die Freundschaft dieser drei so verschiedenen Nachbarinnen stark genug, um das Schicksal zu ihren Gunsten zu wenden?

Meine Meinung:
Nach dem Roman "Schneeküsse" war ich ja gespannt, ob es eine Fortsetzung geben wird und habe mich gefreut, als ich im April das Buch erwerben konnte.
Schnell war ich wieder von der Geschichte der drei Frauen gefesselt und fand es toll zu lesen, wie es in ihrem Leben weitergeht. Wobei ich mit dem Verhalten von Hannah nicht ganz einverstanden war, da ging es mir wie ihren beiden Freundinnen. Aber alle haben auch diesmal wieder zusammen gehalten und etwas  Gutes hat es ja für Hannah  gebracht. Im Vordergrund stand Hannah, gefolgt von Netty. Über Linda gab es diesmal nicht so viel zu berichten, aber sie spielte trotzdem  eine wichtige Rolle in diesem kurzen Lebensabschnitt.
Inzwischen sind mir die drei Frauen ans Herz gewachsen und ich war enttäuscht, dass das Buch so kurz war. Gerne hätte ich noch mehr gelesen.

Gaby Hoffmann hat die Geschichte mit viel Humor geschrieben, aber auch Probleme angefasst, die leider sehr oft vorkommen. Ich hatte das Gefühl, eigentlich als Beobachterin in drei Wohnungen in einem ganz normalen Haus zu sein.

Diesmal gab es wieder am Ende des Buches Rezepte, die  mir sehr gefallen haben und ich vielleicht mal testen werde.

Fazit:
Wer das erste Buch gelesen hat, ist bestimmt ebenfalls so neugierig wie ich und will mehr von den drei  Freundinnen wissen.  Mir hat es jedenfalls gefallen.

1 Kommentar:

  1. Ich glaube, man kann sich mit dem Buch gut wohlfühlen!

    AntwortenLöschen