Donnerstag, 25. Dezember 2014

Rezension - Ausgestochen


Autorin: Kirsten Rick

Titel: Ausgestochen - Eine Plätzchengeschichte

Genre: Weihnachtsbuch

Version: eBooks

erschienen: 26. November 2014

Seiten: 85

Altersempfehlung: Erwachsene

Verlag: dotbooks


Die Autorin Kirsten Rick, 1969 geboren, wuchs in einem kleinen Dorf nahe Hamburg auf. Sie studierte Kulturwissenschaften in Lüneburg und arbeitet als Redakteurin für verschiedene Zeitschriften, unter anderem für das "Hamburger Abendblatt Magazin". Kirsten Rick veröffentlichte zahlreiche Kurzgeschichten und mehrere erfolgreiche Romane; sie lebt mit Mann und Kindern in Hamburg.

Kurzbeschreibung, übernommen:
Ist es die schönste Zeit des Jahres – oder der Beginn eines Marathons, bei dem man mit hängender Zunge kurz vor dem Ziel zusammenbricht? Saskia ist wild entschlossen, das perfekte Weihnachtsfest auszurichten. Sie will basteln, backen und dekorieren, bis der letzte Zimtstern jodelt und die Wohnung sich in ein kuscheliges Winter-Wunderland verwandelt. Ihre Tochter wird sie lieben, ihr Mann bewundern und die anderen Mütter beneiden: halleluja! Also stürzt sich Saskia mit viel Elan in die Vorbereitungen – und befindet sich plötzlich im freien Fall ... Eine turbulente Komödie für alle, die noch nicht vergessen haben, worauf es im Leben wirklich ankommt!

Meine Meinung:
Dies ist das richtige Buch für Leute, die schon immer der Meinung waren, dass weniger mehr ist. Saskia will alles und das sofort - backen, dekorieren, basteln. Aber sie verzettelt sich dabei ungemein. An manchen Stellen hätte ich sofort gesagt, na, das war ja wohl klar und außerdem ist sie umgeben von vermeintlich perfekten Müttern. Die Frage ist ja wirklich, ist es das, was ihr Mann und ihre Tochter auch wollen? Wenn ich das alles so lese, bin ich froh, dass ich meine Kindern nicht diesem Terminstress ausgesetzt habe und vor allem nicht solche Übermütter in der Klassenpflegschaft hatte.
Kirsten Rick hat sehr eindrucksvoll beschrieben, wie es zur Adventszeit nicht sein sollte und ich hoffe für die Protagonistin, dass sie sich im nächsten Jahr noch erinnert. ;)

Fazit:
Ein Weihnachtsbuch, das jetzt aber auf jeden Fall im nächsten Jahr, bevor der Stress losgehen könnte, gelesen werden sollte.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen