Sonntag, 20. Juli 2014

Rezension - Der Zeitentaucher

Autorin: Tammy Lincoln

Titel: Der Zeitentaucher

Genre: Zeitreise

Version: eBook

erschienen: 15. Juni 2014

Seiten:  396

Altersempfehlung: Erwachsene

Verlag: books2read
zu kaufen: klick hier

Die Autorin Tammy Lincoln ist freie Journalistin und lebt in Hamburg. Gerne spaziert sie an der Elbe entlang, bestaunt die unterschiedlichen Größen und Formen der vorbeifahrenden Schiffe, und wenn dann noch Möwen kreischen oder ein Dampfer tutet, beginnt das Kopfkino und schickt sie auf die abenteuerlichsten Reisen. Als Reisejournalistin durfte sie exotische Länder kennenlernen, an versteckten Plätzen etwa auf Hawaii oder in Queensland (Australien) unvergessliche Eindrücke sammeln – riechen, schmecken, hören, und manchmal auch Dinge spüren, über die man in seriösen Reisereportagen besser nicht berichtet.

Kurzbeschreibung, übernommen:
Anker lichten, Leinen los! Die unerschrockene Piratentochter Olivia macht von Hawaii aus mit ihrer schrägen Crew die Südsee unsicher. Da spült das Schicksal ihr einen Mann vor die Füße, der behauptet, er komme aus der Zukunft. Robert, der Meeresbiologe, bringt sie völlig durcheinander: Erst mal steckt er in einer schwarzen Gummihaut und hat Flossen wie ein Fisch, dann entpuppt er sich als der wohl der heißeste Kerl der sieben Weltmeere. ARRRR! Doch auf dem Piratenschiff gelten strenge Regeln: Wenn der Fischmann sein Leben retten will, muss er sich als Piratenkrieger beweisen, einen legendären Familienschatz finden und ihren durchtriebenen Widersacher, den „Großen Chang“, zu den Haien schicken …

Meine Meinung:
Bücher über Zeitreisen habe ich ja schon einige gelesen, aber dieses fand ich besonders interessant.  Denn ich bekam nicht nur einen Einblick in das Leben der Freibeuter sondern an vielen Stellen regte das Buch auch sehr zum Nachdenken an.
Robert  ist als Meeresbiologe tätig und gerät bei einem Tauchvorgang in einen Zeitstrudel. Er befindet sich auf einmal im Jahr 1852. Aus dem Wasser ziehen ihn Piraten, die über sein Aussehen mehr als erstaunt sind. Roberts erster und durchaus nachvollziehbarer Gedanke ist, dass er mitten in einem Filmdreh gelandet ist. Merkwürdigererweise glauben ihm die Piraten sofort, dass er aus der Zukunft kommt. Im Gegenteil, sie sind so wissbegierig und möchten von ihm jede Menge wissen. Robert selber muss sich an das Leben auf dem Schiff und auch an die "Ausübung" des Berufes der Freibeuter gewöhnen. Es war klar, dass dort auch eine Frau eine Rolle spielt. Die Tochter des Kapitäns verliebt sich in ihn, was allerdings für reichlich Verwicklungen sorgen wird. Robert, dem angedroht wurde, dass er durchaus seinen Kopf verlieren könnte, wenn er mit ihr anbändelt, hat es verflixt schwer.
Anfangs erwähnte ich, dass das Buch einen nachdenklich machen kann. Es wird einem vor Augen gehalten, was der Mensch alles verschmutzt und dadurch umkommen lässt. Die Reaktion der Piraten ist durchaus verständlich, wenn sie meinen, dass die Zukunft nicht unbedingt nur gutes für Mensch und Erde bringt. Sie leben zu dieser Zeit doch in einer scheinbar noch intakten Welt, zumindest, was die Meere und deren Lebenwesen betrifft.
Aber in der Hauptsache dreht es sich in diesem Buch um einen Schatz und das Leben als Freibeuter. Die Spannung kommt nicht zu kurz, auch an erotischen Szenen wird nicht gespart. Ich selber habe diese aber nur flüchtig gelesen, weil ich alles andere viel spannendes fand und wissen wollte, wie sich denn nun alles entwickelt. Mir stellten sich die Fragen: wird Robert den Weg nach Hause gehen können, werden sie den Schatz finden und können sie der Gefahr aus dem Weg gehen, die vom Großen Chang ausgeht.

Das Buchcover fand ich sehr aussagekräftig. Beinhaltet es doch alle Bilder, die für das Buch wichtig sind. Allerdings hätte es mich nicht zum Kauf verführen können, denn das Bild des Mannes fand ich überhaupt nicht passend.

Das Ende es Buches hat mir sehr gefallen und auch hier gab es vieles zum Nachdenken. Allerdings möchte ich darauf nicht näher eingehen, weil ich dann zuviel verraten würde.

Fazit:
Wer Piraten- und Liebesromane mag, wird dieses Buch gefallen.

Dank BloggDeinBuch habe ich das Rezensionsexemplar dieses Buches erhalten können.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen