Montag, 8. September 2014

Rezension - Die Löffelliste


Herausgeberin: Manu Wirtz

Titel: Die Löffelliste

Genre: Kurzgeschichten

Version: eBook und Taschenbuch

erschienen: 31. Juli 2014

Seiten: 156

Altersempfehlung: Erwachsene





Manu Wirtz ist Jahrgang 1959 und gebürtige Solingerin. Nach einer Lehre absolvierte sie an der Bergischen Universität Wuppertal ein Studium zur Kommunikationsdesignerin. Seit Jahren arbeitet sie in Werbung & Marketing, für Buchverlage und Druckereien. Daneben ist sie Autorin zahlreicher Artikel über Computerkunst, Marketing oder Rettungshundearbeit. Manu Wirtz lebt in der Eifel mit ihrem Ehemann und der Katze Jule.


Kurzbeschreibung, übernommen:
Haben Sie eine Löffel-Liste? Diese Liste mit den Dingen, die man erleben möchte, bevor man „den Löffel abgibt“? Was wäre denn Ihr größter Lebenstraum? Dreizehn Autorinnen und Autoren haben sich diese Frage gestellt und sich ihren Wunschtraum in einer Kurzgeschichte erfüllt. Jetzt ist das neue Buch von Manu Wirtz (Herausgeberin) erschienen.
„Die Löffel-Liste“ ist eine Kurzgeschichtensammlung mit 13 bunten Lebensträumen. Es geht um Wünsche nach Freiheit, Veränderung, Erfüllung, Liebe, Gerechtigkeit und Abenteuer. Wer hat als Kind nicht davon geträumt, mit einem Delfin zu schwimmen oder als Teenager, mit einem Motorrad quer durch Europa zu fahren. Der erwachsene Mensch möchte aus dem Trott ausbrechen, fliegen, ein Abenteuer erleben oder …Der Leser wird fasziniert von den wirklichkeitsnahen Emotionen, Handlungen, Beschreibungen und Dialogen. Ob es dabei tatsächlich um persönliche Lebensträume geht oder um Fantasie, wird nicht immer verraten.

Meine Meinung:
Eigentlich bin ich kein großer Freund von Kurzgeschichten, weil ich immer noch mehr lesen und wissen wollte, wenn ich eine Geschichte gelesen hatte. Aber dieses Buch hat mir sehr gefallen. Diese Geschichten hatten alle genau die richtige Länge und haben mir sehr viel vermittelt.

Interessante Geschichten wurden von den verschiedenen Autoren erzählt. Viele machen einen nachdenklich, wenn man liest, was ihnen zu dem Thema eingefallen ist. Bisher hatte ich mir über eine Löffelliste keine großen Gedanken gemacht, aber das könnte sich jetzt ändern.

Ich bin ja eigentlich auch eine Leserin, die alle Bücher verschlingt. Hier war es ganz anders, denn ich konnte zwischendurch das Buch zur Seite legen und etwas anderes lesen. So konnte auch jede Geschichte für sich gedanklich verarbeitet werden, es wäre einfach zu schade, sie alle hintereinander zu lesen.

Wer hat schon mal eine Löffelliste erstellt? Wenn ich es mir recht überlege, habe auch ich mir in jungen Jahren mal Gedanken gemacht, wohin ich mal reisen möchte, aber das war es dann auch.
Jetzt im Alter sollte man über das Thema vielleicht noch einmal nachdenken

Fazit:
Wer mal etwas anderes lesen möchte und wissen will, was einigen Autoren dazu eingefallen ist, dem kann ich dieses Buch gerne empfehlen.

Ich bedanke mich bei Manu Wirtz, sie hat mich auf das Buch aufmerksam gemacht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen