Donnerstag, 25. September 2014

Rezension - Begegnungen - irgendwie - irgendwo


Autorin: Karin Büchel 

Titel: Begegnungen - irgendwie - irgendwo

Genre: Kurzgeschichten

Version: eBook und Broschiert

erschienen: 22. Juli 2014

Seiten: 148

Altersempfehlung: Erwachsene



Autorin Karin Büchel: In Gelsenkirchen geboren, studiert sie nach dem Abitur Sozialwissenschaften an der Friedrich-Wilhelm-Universität Bonn. (Abschluss: Diplom 1985) Sie arbeitet mit körperlich und geistig behinderten Erwachsenen. In ihrer Freizeit schreibt sie Kurzgeschichten: Markante, skurrile, eigenwillige, komische und spannende. Aber auch Kriminalgeschichten mit Lokalkolorit, Erzählungen aus dem Leben und Gedichte gehören zu ihrem Repertoire. Sie lebt mit ihrer Familie in Bonn.

Kurzbeschreibung, übernommen:
BEGEGNUNGEN irgendwie... - irgendwo... Kompakt, kurz und raffiniert zeigen diese Geschichten, in denen es um Begegnungen zwischen Menschen wie DU und ICH geht, einen seltsam schaurigen, cleveren, häufig heiteren Inhalt. Chaotisch hypermotiviert oder amüsant spannend thematisieren sie ein Naturspektakel unter Menschen. Irgendwie und irgendwo passieren sie. Kurzgeschichten aus dem Leben: Gefährlich, tödlich, amüsant. Kurz und eigenwillig. Geschichten für Zwischendurch.

Meine Meinung:
An anderer Stelle hatte ich auch schon mal geschrieben, dass ich eigentlich kein großer Freund von Kurzgeschichten bin, weil ich meist am Ende noch offene Fragen habe und gerne mehr lesen würde.
Aber Ausnahmen bestätigen die Regel - dies könnte ich zu diesem Büchlein schreiben.
Denn diese Kurzgeschichten sind alle unterschiedlich lang, von ganz kurz  bis doch etwas länger war alles dabei. Geschichten, die einen nachdenklich stimmen können, zum Lachen bringen oder wo man bestätigend mit dem Kopf nickt.
Eins rate ich allerdings, diese Geschichten nicht sofort alle nacheinander zu lesen. Es wäre zu schade für die einzelnen Geschichten, sie kämen gar nicht so richtig zur Geltung. Zumal es einige gibt, die noch nachwirken.
Mir hat der Schreibstil von Karin Büchel sehr gut gefallen und auch das Buchcover finde ich sehr originell.

Fazit:
Ein sehr schönes Buch mit abwechslungsreichen Geschichten, bestens geeignet, wenn man nur mal kurz zwischendurch etwas lesen möchte. So ein Buch bietet sich auch wunderbar als Geschenk an, denn die eine oder andere Geschichte gefällt jedem.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen