Freitag, 5. Februar 2021

Rezension - Das Windsor - Komplott




Autorin:   SJ Bennett

Titel: Das Windsor Komplott

Genre: Cosy Crime

Version: eBook, Hörbuch und Gebunden

erschienen: 12. Januar 2021

Seiten: 320

Altersempfehlung: Erwachsene

Herausgeber : Knaur HC



Über die Autorin:
SJ Bennett hat bislang neun Jugendbücher geschrieben, einige davon preisgekrönt. Aufgewachsen ist sie mit den Büchern von Dorothy L Sayers, P. D. James, Ellery Queen und Rex Stout. Sie lebt in London und hatte schon immer ein intensives Interesse am britischen Königshaus. Betonen möchte sie jedoch, dass dies ein Roman ist - nach ihren Informationen hat die Queen noch nie heimlich ein Verbrechen aufgedeckt ...


Kurzbeschreibung, übernommen:
Die Queen auf Mörder-Suche – ein königliches Krimi-Vergnügen!
»Das Windsor-Komplott« ist der erste Fall für Queen Elizabeth als heimliche Detektivin und der erste Band einer humorvollen Cosy-Crime-Reihe aus England.
Wer hätte das geahnt: Queen Elizabeth hat eine heimliche Passion – sie löst für ihr Leben gern Kriminalfälle! Unerkannt, versteht sich, den Ruhm müssen andere ernten.
Als während einer Feier auf Schloss Windsor ein russischer Pianist unter ausgesprochen peinlichen Umständen ums Leben kommt, wittert der MI5 sofort ein Komplott Wladimir Putins. Die Queen ist not amused über so viel politisch brisanten Übereifer. Da muss eingegriffen werden, aber diskret, versteht sich.
Queen Elizabeth zieht ihre neue nigerianische Privatsekretärin Rozie ins Vertrauen, die bald ebenso diskret wie beherzt ihre Kompetenzen überschreiten muss. Wird es den beiden Frauen gemeinsam gelingen, dem wahren Mörder auf die Spur zu kommen, bevor der MI5 größere diplomatische Verwicklungen auslöst?
Mit Queen Elizabeth und Rozie hat die britische Autorin S J Bennett ein hinreißendes Ermittler-Paar geschaffen, das nicht nur Fans von humorvollen cosy Krimis aus England schnell ans Herz wachsen wird.


Meine Meinung:
Kaum zu glauben, die Queen ermittelt! Ihr glaubt mir nicht? Nun, so richtig bemerkt es auch keiner, denn sie zieht die Fäden im Hintergrund und das macht sie sehr geschickt. 
Während einer Feier auf Windsor kommt ein Pianist ums Leben. Für dem Mitarbeiter des MI5 ist sofort klar, wer der Verantwortliche ist, aber daran glaubt die Queen nicht.  Ich darf dies alles beobachten und bekomme kleine Einblicke, was sich in Windsor so alles abspielt. Besonders gut haben mir einige Begebenheiten, Gedanken und Bemerkungen gefallen, die so nebenbei fielen und mich zum Lächeln brachten. Allerdings werde ich hier nichts davon verraten. Natürlich war auch Spannung enthalten, es passte alles bestens zusammen.


Fazit:
Ich fühlte mich von diesem so genannten Cosy Crime sehr gut unterhalten. Ich bin mir sicher, dass ich auch das nächste Buch lesen werde. Aber zunächst gebe ich hier eine Leseempfehlung.

Beim Verlag möchte ich mich vielmals für das Rezensionsexemplar bedanken. 

Keine Kommentare: