Montag, 8. Januar 2018

Rezension - Als der Prinz aus dem Märchen fiel



Autorin: Cleo Lavalle

Titel: Als der Prinz aus dem Märchen fiel

Genre: Weihnachtsbuch, modernes Märchen

Version: eBook und Taschenbuch

erschienen: 25. November 2017

Seiten: 198

Altersempfehlung: Erwachsene





Über die Autorin:
In ihren Romanen entführt Cleo Lavalle ihre LeserInnen in verschiedenste Welten und an unterschiedliche Plätze der Erde. Ihre Heldinnen sind Frauen wie du und ich, beschrieben mit viel Herz und Humor. Die Geschichten haben Tiefgang, Drama, Spannung und eine ordentliche Prise Romantik. Eben alles, was Romane brauchen, die man einfach nicht weglegen mag, bis man sie zu Ende gelesen hat. Was zurückbleibt, ist ein gutes Gefühl und die Vorfreude auf das nächste Buch. Cleo Lavalle lebt und schreibt auf der wunderschönen Sonneninsel Mallorca. Der Kontakt zu ihren Leserinnen ist ihr sehr wichtig, denn sie ist eine Autorin zum "Anfassen".


Kurzbeschreibung, übernommen:
Ein gemütliches Sofa, eine Tasse Tee und viele Bücher! Nelli hat den schönsten und gemütlichsten Buchladen in der ganzen Stadt. Ginge es jedoch nach dem geldgierigen Besitzer einer Buchladenkette, wären längst die Mauern eingerissen. Um der bedrohlichen Situation zu entfliehen, verkriecht sich Nelli in ihre Märchenbücher. Eines Abends, kurz vor Weihnachten, fällt plötzlich ein Prinz zwischen den Seiten heraus. Fortan kommt er jeden Abend zur selben Zeit zu ihr, aber immer nur für eine Stunde. Um zusammenzufinden, müssen die beiden drei Rätsel lösen, ohne eine Ahnung davon zu haben, welches Geheimnis dahintersteckt. Und die Zeit läuft ihnen davon ...


Meine Meinung:
Modernes Märchen trifft altes Märchen, das dachte ich beim Lesen und war sehr gespannt, wie sich alles entwickeln würde.
Nelli findet ein Märchenbuch in ihrem Regal, das sie vorher noch nie gesehen hatte. Sie macht es sich gemütlich und auf einmal steht ein Prinz aus vergangener Zeit vor ihr. Zunächst völlig überrascht, freut sie sich auf jeden Abend, an dem sie ihren Prinzen wiedersieht. Aber kann es immer so weitergehen? Das wahre Leben holt Nelli schnell ein und sie kann nicht nur verträumt in ihrem Buchladen leben.
Sehr fesselnd hat Cleo Lavalle geschrieben, was Nelli so alles erlebt. Ich selber stecke mittendrin in der Geschichte und drücke der Protagonistin die Daumen, dass sie die Rätsel löst und bin gespannt, wie das Buch endet. Wird es mit dem Prinzen immer so weitergehen, wie sieht die Zukunft aus und noch mehr Fragen stellte ich mir. Die Antworten habe ich bekommen, werde sie aber nicht verraten.


Fazit:
Also sollte es sich jeder gemütlich machen und das Märchen lesen. Ab und zu sollte man das ruhig mal tun.
Das Buch habe ich mit KU gelesen.