Montag, 23. Oktober 2017

Buchmesse Frankfurt 2017 - Mein 2. Tag Donnerstag

wie soll es anderes sein, der Donnerstag startete ebenfalls mit einem Besuch beim Autorensofa



dort wollte ich mich mit Anja Saskia Beyer unterhalten, 
sie gehört zu meinen persönlichen Lieblingsautorinnen
und ich freue mich schon auf ihr neues Buch "Nelkenliebe"



Ich war natürlich nicht die einzige, die sich mit der
Autorin unterhalten wollte. Zufällig kamen  Biggi
und Claudia auch an den Stand und ein Foto 
war fällig 




welch eine Freude, als dann auch noch eine meiner
Lieblingskrimiautoren den Stand besuchte. 
Elke Bergsma, sie sollte ich etwas später
noch woanders sehen.



Aber zunächst wollte ich mir die Lesung von 
Laura Gambrinus anhören. Sie hat uns Passagen
aus ihrer Trilogie, in der Milanna die Hauptrolle
spielt vorgelesen. 


Und ich war begeistert, wie toll sie das
gemacht hat, Lampenfieber gehört eben
immer dazu 😉



In diesem Jahr wollte ich mir eine weitere Preis-
verleihung ansehen. 


wir Blogger hatten eine besondere Einladung 
bekommen und hinterher auch noch die 
Möglichkeit Gespräche mit Autoren und 
Mitglieder der Jury zu führen.


Die mir sehr gut bekannten Autorinnen
Emma Wagner und Elke Bergsma haben
es auf die Shortlist geschafft und waren 
hier im Gespräch mit anderen Autoren, 
die gespannt auf die Preisverleihung waren.


Die Jury wurde vorgestellt und anschließend die Bücher



Da ich von meinem Sitzplatz keine so guten Bilder 
machen konnte, habe ich im WWW gesucht und  ein
tolles Gruppenfoto gefunden;

Quellenangabe: "obs/Amazon.de/Willi Weber"


Mira Valentin hat den Preis mit ihrem Buch 
"Der Mitreiser und die Überfliegerin" gewonnen. 
Außerdem gab es noch einen Sonderpreis, 
den Toralf Sperschneider mit seinem 
Buch "Kleine Kreise - EGOismen" erhalten hat.




Nach der Verleihung forderten uns diese
beiden charmanten Personen, die TV-Moderatorin
Nazan Eckes und der Journalist
Cherno Jobatey auf, unsere Begeisterung
in einem Selfie festzuhalten.



Ich habe anschießend die Gelegenheit
genutzt und ein Foto machen lassen




Schade, ich weiß nicht mehr, worüber wir -
Catherine Shepherd, Claudia Perc und ich -
uns unterhalten. Ob ich doch mal wieder nach
Zons fahren wollte, um die Wirkungstätten
ihrer Thriller zu besuchen?



Nach der Verleihung hatten alle Interessierten
die Möglichkeit, sich die Bücher  von den
Autoren signieren zu lassen.



Diese Gelegenheit nutzte auch die  Autorin
Mimi J. Poppersen, mit der ich mich dort
verabredet hatte. Wir beide hatten uns schon
reichlich per Mail ausgetauscht und es ist
dann immer toll, eine Autorin auch persönlich
zu treffen und sich mit ihr zu unterhalten.


Nach diesem Treffen hieß es für mich, mal
wieder zum Autorensofa zu gehen, denn dort 
sollte ein besonderes Bloggertreffen stattfinden.

Anja Saskia Beyer und Sabine Landgraeber  schauen
sehr konzentriert zu mir, ob ich das gerade etwas
ernstes erzähle? Keine Ahnung, auf jeden Fall freute
ich mich Sabine wieder zu sehen.

 
Langsam wird es voll am Stand der Autoren, hier
unterhalte ich mich mit Marleen Reichenberg, die
tolle Bücher schreibt und deren Mann superschöne
Bilder macht.

Hier hat er mich erwischt, als verkündet wird, dass
eine Bloggerin einen Sonderpreis erhält.



Dabei erfahre ich, dass ich den 2. Platz belegt habe,
es wurden die Rezensionen gezählt, die in den
letzten drei Monaten über Bücher von den Sofa-
autoren eingestellt wurden.


Hier endete nun mein 2. Messetag.

Anschließend hatte ich die Möglichkeit mit Horst und
Julia Drosten  zu Abend zu essen. Dort haben wir auch 
über die Wohnzimmerlesung gesprochen, die im November
bei mir stattfinden wird.